Urologische Onkologie

Krankheitsbild und Diagnose

Die urologische Onkologie umfasst die Untersuchung und Behandlung aller bösartigen Erkrankungen des weiblichen und männlichen Harntraktes und der männlichen Geschlechtsorgane. Dazu gehören bösartige Neubildungen der Prostata, der Harnblase, der Niere, der Harnleiter, des Hodens und des Penis.

Therapie

Wird eine bösartige Krebserkrankung wie Prostatakrebs, Harnblasenkrebs, Nierenkrebs oder Hodenkrebs festgestellt, kann sie in der Urologischen Klinik des Diakonie-Klinikums mit der jeweils geeigneten Methode behandelt oder operiert werden: Offen chirurgisch, mit einem Schlüsselloch-Eingriff (laparoskopisch) oder durch die Harnröhre (transurethral). In bestimmten Fällen setzen wir das Operationssystem "DaVinci Xi" ein, ein hochmodernes, roboter-assistiertes Verfahren der minimalinvasiven Chirurgie.

Da wir alle gängigen Operationsmethoden bei der Krebstherapie einsetzen, können wir auch komplexe Tumore behandeln. Beispielweise bei einem Harnblasenkrebs die komplette Entfernung der Harnblase (Cystektomie) und die Nachbildung einer Ersatzblase aus Darm.

Ein Schwerpunkt unserer Urologischen Klinik ist die laparoskopische Entfernung der Prostata bei Prostatakrebs und die laparoskopische Operation der Niere. Bei kleinen bösartigen Neubildungen an der Niere führen wir eine laparoskopische Tumorentfernung durch, bei größeren Tumoren ist die laparoskopische Entfernung der ganzen Niere möglich, wenn es medizinisch notwendig ist.

Zusätzlich bieten wir innovative Behandlungskonzepte an. Beispielsweise die roboterassistierte HIFU-Therapie (Hochintensiv fokussierter Ultraschall) der Prostata. Wir sind der Auffassung, dass sie die Effizienz etablierter Behandlungsansätze und die Lebensqualität der Patienten in bestimmten klinischen Situationen verbessern können.

Ist bei Patienten zusätzlich oder als Alternative zur operativen Behandlung eine systemische Therapie (Chemotherapie  oder Hormontherapie) notwendig, führen wir diese ebenfalls in unserer Klinik in Zusammenarbeit mit der Onkologischen Abteilung unserer Klinik für Innere Medizin durch. Unser Ziel ist, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und die Lebensqualität des Patienten zu erhalten.

Wir orientieren uns bei der Krebsbehandlung an internationalen und nationalen Leitlinien und Therapiestandards.

Kontakt

Sekretariat
Eva-Maria Stümer

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 991-2301
Telefax: 0711 991-2302

sekretariat-urologie -|- @ -|- diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

Mo-Do 8.00 – 11.00 Uhr und
12.00 - 16.00 Uhr

Fr 8.00 – 11.00 Uhr und
12.00 - 14.00 Uhr

Terminvergabe Sprechstunden

Ambulante Sprechstunde (nach Anmeldung)

Telefon: 0711 991-2351
Telefax: 0711 991-2357

sprechstunde-urologie -|- @ -|- diak-stuttgart.de

zur Terminanfrage

Mo bis Do 8.00 – 12.00 Uhr und
13.00 - 15.30 Uhr

Fr 8.00 – 12.00 Uhr
und 13.00 - 14.00 Uhr

Terminvergabe ambulante und stationäre Eingriffe

OP-Terminierung

Telefon: 0711 991-2303
Telefax: 0711 991-2304
Bitte nutzen Sie dieses Faxformular

op-planung-urologie -|- @ -|- diak-stuttgart.de

Mo bis Do  8.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 16.00 Uhr

Fr 8.00 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 14.00 Uhr