Harninkontinenz und neurologische Blasenentleerungs-Störung

Krankheitsbild und Diagnose

Bei der Harninkontinenz unterscheidet man zwischen Dranginkontinenz und Belastungsinkontinenz. Zur Abklärung der Inkontinenz stehen uns ein moderner Urodynamikplatz, modernste Ultraschallgeräte und Cystoskope zur Verfügung.

Therapie

Die Behandlung der Harninkontinenz nehmen wir sehr individuell vor, abhängig von der jeweiligen Störung. Zu unserem operativen Spektrum gehört die Injektion von Botulinumtoxin in die Harnblase und die Einlage von Schlingen (TVT, Minischlingen, Männerschlingen), die zum Anheben der Harnröhre zum Einsatz kommen.

Bei der Korrektur der Beckenbodensenkung durch Blasensenkungen und Darmsenkungen setzen wir Netze ein.

Bei Erkrankungen oder Verletzungen des Nervensystems kann es zu Störung der Blasenentleerung kommen. Je nach Befundkonstellation können diese Störungen operativ durch die Implantation eines Blasenschrittmachers behandelt werden. Durch den Einsatz dieses neuen, modernen Verfahrens konnten wir bereits bei einer Vielzahl von Patienten gute Erfolge erzielen.

Kontakt

Sekretariat
Eva-Maria Stümer

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 991-2301
Telefax: 0711 991-2302

sekretariat-urologie -|- @ -|- diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

Mo-Do 8.00 – 11.00 Uhr und
12.00 - 16.00 Uhr

Fr 8.00 – 11.00 Uhr und
12.00 - 14.00 Uhr

Terminvergabe Sprechstunden

Online-Terminanfrage

Ambulante Sprechstunde (nach Anmeldung)

Telefon: 0711 991-2351
Telefax: 0711 991-2357

sprechstunde-urologie -|- @ -|- diak-stuttgart.de

Mo bis Do 8.00 – 12.00 Uhr und
13.00 - 15.30 Uhr

Fr 8.00 – 12.00 Uhr
und 13.00 - 14.00 Uhr

Terminvergabe ambulante und stationäre Eingriffe

OP-Terminierung

Telefon: 0711 991-2303
Telefax: 0711 991-2304
Bitte nutzen Sie dieses Faxformular

op-planung-urologie -|- @ -|- diak-stuttgart.de

Mo bis Do  8.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 16.00 Uhr

Fr 8.00 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 14.00 Uhr