Minimalinvasive Tumorbehandlung

Die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten, die die interventionelle Radiologie bei Tumorerkrankungen nutzen kann, sind im Vergleich zu einer Operation, einer Strahlentherapie oder einer Chemotherapie relativ gering belastend. Sie sind allerdings nur selten heilend, haben aber einige entscheidende Vorteile:

  • Es ist nur ein kurzer Krankenhausaufenthalt notwendig.
  • Sie haben weniger Nebenwirkungen.
  • Durch die Kombination oder den gezielten Einsatz der verschiedenen Therapieformen kann eine inoperable Tumorerkrankung operabel werden oder der Zeitraum bis zu einer Transplantation überbrückt werden.

Therapieverfahren

1. Katheterbehandlungen

  • Intraarterielle Chemotherapie, um eine höhere Dosis des Zellgiftes in den Tumor zubringen
  • Embolisation, um die zum Tumor führenden Arterien zu verschließen
  • Chemoembolisation, Kombination beider Behandlungsformen
  • SIRT: selektive interne Radiotherapie; Radioembolisation mit Yttrium
  • Pfortaderembolisation: Verschluss von den kontralateralen bzw. den Tumorversorgenden Segmenten, um eine Hypertrophie der gesunden Restleber zu erreichen

2. Thermotherapie

Erhitzung von Gewebe auf 70 bis 100 Grad, um eine Tumornekrose zu erzielen.

  • Radiofrequenzablation
  • Mikrowellentherapie
  • Kryotherapie

3. Perkutane Ethanolinjektion (PEI)

Punktion und Injektionsbehandlung mit hochkonzentriertem Ethanol. Diese Therapie ist nur bei kleinen Leberzelltumoren möglich.

4. Gallengangsdrainage

Eine Gallengangsdrainage kann perkutan transhepatisch erfolgen, wenn ein endoskopischer Zugang nicht möglich ist, beispielsweise zur Behandlung einer Gelbsucht, die durch einen Tumor bedingt ist.

5. Stentbehandlung bei Einflussstauung

Kompression der oberen oder unteren Hohlvene, die mit einem Metallstent behandelt wird.

Kontakt

Sekretariat
Diana Müller-Frühwald

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Terminvereinbarung
Institut für Radiologie:

Telefon: 0711 991-1401
Telefax: 0711 991-1490

radiologie_dks -|- @ -|- diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

Terminvereinbarung
Radiologische Praxis am Diakonie-Klinikum:

Telefon: 0711 6566206

Sprechstunden

Sprechzeiten (nach Anmeldung):

Mo–Fr 8.00–16.00 Uhr