Allgemeine Psychosomatik Erwachsener und somatoforme Störungen

Krankheitsbild und Diagnose

Die Abteilung deckt das breite Spektrum psychosomatischer Erkrankungen bei Erwachsenen ab. Behandelt werden hier Patienten mit sogenannten somatoformen Störungen und Somatisierungsstörungen. Dazu gehören Patienten mit körperlichen Beschwerden ohne erkennbare organische Ursachen ebenso wie Patienten mit Angsterkrankungen, Zwangssymptomen und Erkrankungen aus dem depressiven Formenkreis.

Die Integration der psychosomatischen Fachabteilung in das Diakonie-Klinikum ermöglicht uns, auch Patienten mit schweren organischen Erkrankungen und deren seelischen Verarbeitungsschwierigkeiten aufzunehmen und zu behandeln (sogenannte Anpassungsstörungen). Auch die Behandlung akuter Krisenzustände und von Symptombildung aufgrund schwerer belastender Lebensumstände und Lebensereignisse findet in dieser Abteilung statt.

Wir behandeln außerdem auch Patientinnen und Patienten im Erwachsenenalter mit Essstörungen (Anorexie, Bulimie u.a.), sogenannte Psychosomatosen und Persönlichkeitsproblematik bzw. Persönlichkeitsstörungen.

Therapie

Grundlage unserer Behandlung ist eine individuelle Betrachtung der seelischen Erkrankung und ein individuelles Verstehen der Faktoren, die die Krankheit auslösen und die sie aufrechterhalten. Unser Ziel ist zu verstehen, wie die Krankheit entstanden ist, um dann eine anhaltende Veränderung einzuleiten.

Die Kombination von zwei Stunden Einzelpsychotherapie pro Woche und zwei Sitzungen Gruppentherapie ermöglicht ein differenziertes Arbeiten an der individuellen Problematik.

Das reguläre Angebot besteht aus:

  • Einzelpsychotherapie (zwei Einheiten pro Woche à 50 Minuten)
  • Gruppenpsychotherapie (zwei Einheiten pro Woche à 100 Minuten)
  • Körperpsychotherapie (zwei Einheiten pro Woche à 100 Minuten)
  • Musiktherapie (zwei Einheiten pro Woche à 100 Minuten)
  • Symptomgruppe (eine Einheit pro Woche à 50 Minuten)
  • Kräftigungstraining (zwei Einheiten pro Woche à 30 Minuten)
  • Wöchentlichen Bezugspflegegespräche
  • Entspannungsverfahren

Folgende Zusatzangebote stehen zur Verfügung:

  • Offenes Angebot Gestaltungstherapie
  • Achtsamkeits- und Genusstraining
  • Stabilisierungsübungen

Paar- und Familiengespräche führen wir in unterschiedlicher Häufigkeit flexibel unter Berücksichtigung der individuellen Situation und Notwendigkeit durch.

Unsere Psychosomatische Tagesklinik eröffnet zusätzlich die Möglichkeit, einer intensiven stationären Behandlung ein tagesklinisches Behandlungsintervall anzuschließen. Damit wird ein stufenweiser Übergang an die häusliche Alltags- und Lebenssituation möglich.

Kontakt

Sekretariat
Marit Klante

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 991-2902
Telefax: 0711 991-2990

klante -|- @ -|- diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

Sprechstunden

Telefonische Sprechzeiten
zur Vereinbarung von Vorgesprächen:

Stationäre Behandlung
Allgemeine Psychosomatik und Essstörungen:
DI, FR 12.30 - 13.00 Uhr

Stationäre Behandlung Essstörungen Heranwachsender:
MO, DI, FR 12.30 - 13.00 Uhr
DO 15.00 - 15.30 Uhr

Tagesklinische Behandlung:

MO 12.30 - 13.00 Uhr
DO 15.00 - 15.30 Uhr

Sprechstunde für Privatversicherte:

MO, FR 12.30 - 13.00 Uhr

Sekretariatszeiten:

MO, DI, DO 9.00 – 15.30 Uhr
MI 9.00 - 11.30 Uhr                              
FR 9.00 - 14.00 Uhr