Das Leistungsspektrum

Der Bereich Sportorthopädie und Schulterchirurgie bietet sowohl für den jungen Sportler als auch für den älteren Patienten ein breites Leistungsspektrum bei der Behandlung akuter und chronischer Überlastungsschäden an Schulter, Ellenbogen sowie am Hüftgelenk, Kniegelenk und Sprunggelenk an.

Schultergelenk

  • Schulterarthroskopie
    • Erweiterung des Raumes unterhalb des Schulterdaches (subacromiale Dekompression) bei Engpasssyndrom (Impingement)
    • Entfernung eines entzündeten Schleimbeutels (Bursitis subacromialis)
    • Entfernung von Kalkeinlagerungen bei Tendinitis calcarea
    • Schulterstabilisierung nach Schulterluxation und Schulterinstabilität
    • Naht oder Refixation bei Rotatorenmanschettenriss
    • Versorgung von Bizepssehnenrissen
    • Lösung von Verwachsungen (Arthrolyse) bei Schultersteife
  • Stabilisierung bei Schultereckgelenksprengung und chronischer Instabilität des Schultereckgelenkes (AC-Gelenk), der Eingriff erfolgt arthroskopisch oder offen
  • Differenzierte Behandlung der Schultergelenkarthrose (Omarthrose) durch gelenkerhaltende und gelenkersetzende Operationen (mit gesamten Spektrum der Prothesenversorgung)

Ellenbogengelenk

  • Ellenbogenarthroskopie
    • Entfernung freier Gelenkkörper
    • Arthrolyse bei Gelenkverwachsungen
    • Behandlung von Knorpelschäden
  • Stabilisierungen mit Bandplastiken

Kniegelenk

  • Kniegelenkarthroskopie
    • Naht oder Teilresektion bei frischen oder abnutzungsbedingten (degenerativen) Meniskusschäden
    • Entfernung freier Gelenkkörper
    • Entfernung entzündlich veränderter Gelenkinnenhaut (z. B. rheumatisch bedingter Synovialitis)
  • Knorpelchirurgie
    Gesamtes Spektrum der Knorpelersatzoperationen Mikrofrakturierung, AMIC, Übertragung von Knochenknorpelzylindern (OCT), Knorpelzelltransplantationen (ACT), der Eingriff erfolgt arthroskopisch oder offen
  • Bandchirurgie
    • Versorgung komplexer akuter oder chronischer Bandverletzungen, u. a. Ersatzplastik bei vorderer oder hinterer Kreuzbandruptur und Kreuzbandriss
    • Patellaausrenkung (Patellaluxation) mediale Bandraffung oder Bandplastik
  • Tuberositas-Medialisierung oder Tuberositas-Ventralisierung bei dezentrierter Patella und beginnender Arthrose
  • Valgisierende und varisierende Umstellungsosteotomie bei beginnender innen- oder außenseitiger Arthrose am Kniegelenk und begleitender O-Bein oder X-Bein Fehlstellung

Hüftgelenk

  • Hüftarthroskopie
    • Entfernung von freien Gelenkkörpern
    • Therapie von Knorpelschäden
    • Bei Schädigung der Gelenklippe (Labrum) Teilentfernung oder Wiederanheftung der Gelenklippe
    • Entfernung entzündeter Gelenkinnenhaut (Synovialitis)
  • Behandlung des Hüftimpingements, sogenanntes Femoroacetabuläres Impingement vom Nockenwellentyp (CAM) oder Beißzangentyp (Pincer), der Eingriff erfolgt arthroskopisch und offen

Sprechstunden &
Terminvergabe

Orthopädische Ambulanz
Leitung: Michaela Schostok

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon:
0711 991-1850/-1851/-1853
Telefax: 0711 991-1859

orthopaedische-ambulanz -|- @ -|- diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

 

Sprechzeiten (nach Anmeldung):

Mo, Do und Fr 08.00 – 11.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Anmeldung und Terminvergabe
ausschließlich Privatsprechstunde

Sekretariat
Frau Langgartner

Telefon: 0711 991-1811

Telefax: 0711 991-1819  

langgartner -|- @ -|- diak-stuttgart.de
zum Kontaktformular

 

Privatsprechstunde:

Mi 11.30 - 14.00