Operation Hüftendoprothese

Bei der Operation wird das erkrankte Hüftgelenk durch ein Kunstgelenk ersetzt. Die verschiedenen Komponenten des Kunstgelenkes bestehen aus Titan, Keramik und hochvernetztem Polyäthylen.

Die Operation dauert etwa eine Stunde. Die Operationsschritte bei zementfreien und zementierten Hüftendoprothesen sind ähnlich. Der Operationszugang erfolgt über einen kleinen, weichteilschonenden Zugang, bei dem insbesondere die Muskulatur möglichst unversehrt bleiben soll. Durch das standardisierte und vielfach durchgeführte OP-Verfahren ist die Belastung für den Körper kleiner und der Heilungsprozess wird beschleunigt.

Zunächst wird über einen Hautschnitt am Oberschenkel der betroffenen Seite die Hüftgelenkskapsel des erkrankten Gelenkes aufgesucht und eröffnet. Das Hüftgelenk ist somit freigelegt. Im Weiteren werden nun die erkrankten Gelenkanteile entfernt und das Prothesenlager im Knochen für das Kunstgelenk vorbereitet. Abschließend werden eine künstliche Hüftpfanne aus Titan sowie ein Schaft, ebenfalls aus Titan, in den Knochen belastungsstabil eingesetzt. In die Titanpfanne wird sodann eine Gleitfläche aus hochvernetztem Polyäthylen eingebracht. Auf den Schaft wird eine Keramikkugel aufgesetzt. Hierdurch wird das künstliche Gelenk gebildet, wobei die Gleitpaarung (hochvernetztes Polyäthylen/Keramik) besonders haltbar und verschleißresistent ist. Zum Abschluss der Operation überprüft das OP-Team das Gelenkspiel und die Funktion des kompletten Gelenkersatzes. Hierbei gilt das besondere Augenmerk der Stabilität der Gelenkpartner zueinander, damit keine  Auskugelung (Luxation) auftritt. Außerdem wird die Beinlänge überprüft. Erst wenn diese abschließende Funktionsprüfung ein hervorragendes Ergebnis ergibt, wird die Operation beendet, indem eine Wunddrainage eingelegt wird und die Weichteile schichtweise verschlossen werden.

Hüftprothesen

Zementiert
Teilzementiert
Zementfrei

Sprechstunden & Terminvergabe

Orthopädische Ambulanz
Leitung: Michaela Schostok

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Sprechstunden und Terminvergabe
Endoprothetik
Mo-Do 8.00 - 16.00 Uhr
Fr  8.00 - 14.00 Uhr
Telefon: 0711 991-1850/-1851
Telefax: 0711 991-1859

orthopaedische-ambulanz -|- @ -|- diak-stuttgart.de

Online-Terminanfrage

Sekretariat

Linda Müller

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Kontaktzeiten
Mo-Do08.00 – 12.00 Uhr und 13.00-16.00 Uhr

Fr08.00-12.00 Uhr

Privatsprechstunde Endoprothetik
Chefarzt Prof. Dr. Peter Aldinger
Chefarzt Dr. Joachim Herre

Termine nach Vereinbarung

Telefon: 0711 991-1801
Telefax: 0711 991-1809

L.mueller@diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

Für niedergelassene Ärzte

Formular für die
Direktvorstellung von Patienten in die Indikationssprechstunde