Kontrastmittel-Ultraschall

Für eine sichere Diagnostik müssen insbesondere im Innern der Leber die verschiedenen Phasen der Organdurchblutung untersucht werden. Sonographie-Verfahren bieten hier vielfältige Möglichkeiten. Bei unklaren Leberherden lässt sich dadurch beispielsweise viel genauer zwischen gutartigen und bösartigen Veränderungen unterscheiden. 

Wir verfügen über hochmoderne Ultraschallgeräte, die den Einsatz von Kontrastmitteln ermöglichen. Wir setzen hier mit Hexaflourid ummantelte Mikrobläschen ein. Durch diese Untersuchungsmethode lassen sich häufig zusätzliche Röntgenaufnahmen und Leberbiopsien vermeiden.

Harmloser Befund einer FNH (fokal noduläre Hyperplasie) mit beweisendem Befund eines "Radspeichenmusters" (Bild oben) und eines "Schneeballs" (Bild unten) im Kontrastmittel-Ultraschall, weitere Untersuchungen und Biopsie sind nicht notwendig.

Kontakt

Gastroenterologische Ambulanz

Laura Quirmbach

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 991-3155
Telefax: 0711 991-3169

quirmbach -|- @ -|- diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

Sprechstunden

Sprechzeiten

Allgemeine Sprechstunde:

Nach Vereinbarung

Privatsprechstunde:

Nach Vereinbarung