Was unsere Patienten wissen sollten

Operationen an der Schilddrüse

Vor einer geplanten Operation sollte die Schilddrüse vor nicht allzu langer Zeit umfassend untersucht worden sein. Und es muss die allgemeine Narkosefähigkeit abgeklärt werden. Grundsätzlich ist uns dieses wichtig: zum Zeitpunkt der Operation sollten die Schilddrüsenhormone im normalen Bereich liegen; es muss vor allem eine Überfunktion vor der Operation behandelt werden. Falls dies nicht durch eine vorhergehende Behandlung erreicht wurde, muss die Schilddrüsenfunktion vor dem Eingriff mit entsprechenden Medikamenten ins Gleichgewicht gebracht werden. Bei allen Operationen im Hals stellen wir vor dem Eingriff sicher, dass wir wissen wie gut Ihre Stimmbänder arbeiten. Die wenig beschwerliche Untersuchung wird nach dem Eingriff noch einmal durch unsere kooperierenden HNO-Ärzte durchgeführt – als Kontrolle, dass die Stimme gut geblieben ist.

Operationen an den Nebenschilddrüsen

Vor einer geplanten Operation an den Nebenschilddrüsen ist es vor allem wichtig, dass Sie die Ergebnisse der Blutuntersuchung auf Kalzium, das in der Regel erhöht ist, und Parathormon, das ist dann oft auch zu hoch, mitbringen. Bei manchen Patienten wurde auch die Ausscheidung von Kalzium im Urin bestimmt. Die Schilddrüse sollte auch immer mit dem Ultraschall untersucht worden sein. Das wird in der Regel durch eine Blutuntersuchung ergänzt.

Bei einigen Patienten wird eine Szintigraphie der Nebenschilddrüsen oder eine Röntgenuntersuchung wie beispielsweise eine Computertomographie (CT) oder eine MRT gemacht. Damit versuchen wir festzustellen, ob man die vergrößerte(n) Drüse(n) sehen kann. Manchmal gelingt das auch – aber selbst wenn die Drüsen nicht gesehen werden, ist eine Operation unter Umständen notwendig. Zum einen ist die Operation immer noch begründet und zum anderen ist die Operation in der Hand erfahrener Operateure nahezu immer erfolgreich.

Operationen an der Nebenniere

Vor einer geplanten Operation ist es vor allem wichtig zu klären, ob die Veränderung an der Nebeniere Hormone produziert. Denn vor einer Operation kann dann eine medikamentöse Vorbereitung sinnvoll sein, die wenige Tage vor der Operation begonnen wird. Bei manchen Operationen an der Nebenniere kann das gesunde Organgewebe erhalten werden. Eingriffe an der Nebenniere führen wir regelhaft in minimalinvasiver Technik durch.

Das bringen Sie bitte in die Sprechstunde mit:

Für eine Beratung wegen der Schilddrüse

  • Laborwerte der Schilddrüsenhormone im Blut aus den letzten Wochen (z. B. Werte von T3, T4, bTSH, Schilddrüsenantikörper TRAK, MAK,TPO, Calzitonin, Kalzium, Parathormon), gerne auch Werte aus evtl. schon länger zurückliegenden Untersuchungen
  • sofern durchgeführt eine möglichst aktuelle szintigraphische Aufnahme der Schilddrüse, welche die Funktionslage der Knoten darstellt
  • falls vorhanden, einen schriftlichen Bericht von einer schon gemachten Ultraschalluntersuchung Ihrer Schilddrüse
  • sofern ein Knoten punktiert wurde, den Bericht aus der feingeweblichen Untersuchung

Für eine Beratung wegen der Nebenschilddrüsen

  • Laborwerte von der Kalzium und der Parathormon-Bestimmung, gerne auch Werte aus schon länger zurückliegenden Untersuchungen
  • sofern durchgeführt, den Befund von einer Ultraschalluntersuchung oder die Bilder einer Szintigraphie der Nebenschilddrüsen
  • Laborwerte der Schilddrüse (z. B. Werte von T3, T4, bTSH, Calzitonin, Schilddrüsen-autoantikörper TRAK, MAK,TPO ), evtl. Ultraschallbericht der Schilddrüse

Für eine Beratung wegen der Nebenniere

  • Die Bilder von einer Computertomographie oder einer MRT - am besten als eine CD/DVD mit dem gesamten Datensatz
  • Laborwerte der Nebenierenhormone im Blut (z.B. Werte von Renin, Aldosteron, Metanephrine, Cortisol, ACTH), evtl. auch Werte aus Untersuchungen des Sammelurins     

Das benötigen wir immer von Ihnen:

  • eine Überweisung für Chirurgie und Ihre Krankenversichertenkarte
  • alle vorhandenen Vorbefunde
  • Ihren aktuellen Medikamentenplan und Ihren Allergiepass
  • wenn Sie schon einmal an einem der oben genannten Organe operiert wurden:
    den Operationsbericht und die den Bericht der feingeweblichen Untersuchung (Histologie)

Kontakt

Sekretariat
Kerstin Bergmann

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 991-3301
Telefax: 0711 991-3309

ezs@diak-stuttgart.de

zum Kontaktformular

Sprechstunden & Terminvergabe

Nach Vereinbarung