Lob und Tadel — Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unser größtes Anliegen im Diakonie-Klinikum Stuttgart ist, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt zufrieden sind und die bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung erhalten. Um uns im Sinne aller Patientinnen und Patienten stetig zu verbessern, sind wir für Lob und Tadel, Hinweise oder Verbesserungsvorschläge sehr dankbar. 

Um uns Ihr Anliegen mitzuteilen, stehen Ihnen mehrere Wege zur Verfügung:

-    der Patientenfragebogen, den Sie bei Ihrem Aufenthalt erhalten
-    das Beschwerdemanagement des Diakonie-Klinikums oder
-    der ehrenamtliche und unabhängige Patientenfürsprecher

Sollten Sie bereits während Ihres Aufenthalts ein dringendes Anliegen haben, können Sie sich gerne direkt mit dem Beschwerdemanagement oder dem Patientenfürsprecher in Verbindung setzen. Wir versuchen unser Bestes, um Ihr Anliegen noch während Ihres aktuellen Aufenthalts zu klären.

Beschwerdemanagement

Das Beschwerdemanagement des Diakonie-Klinikums setzt sich aus Mitarbeitenden der Geschäftsführung, des Qualitätsmanagements sowie der Unternehmenskommunikation zusammen. Das Team des Beschwerdemanagements nimmt alle Rückmeldungen von Patienten entgegen, um diese zu bearbeiten. Dabei werden verantwortliche und involvierte Personen informiert und um Stellungnahmen gebeten, damit eine Klärung und Verbesserung der geschilderten Umstände herbeigeführt werden kann.
Sollten Sie Grund zur Beschwerde haben, können Sie das Beschwerdemanagement über verschiedene Wege erreichen. Wir sind bemüht, bereits während Ihres Aufenthalts für  Aufklärung bzw. Verbesserung der Situation zu sorgen – hierfür kontaktieren Sie uns am besten telefonisch oder per E-Mail.

Erreichbarkeit des Beschwerdemanagements:

Telefon: 0711/991-1004, werktags

E-Mail: LobundTadel -|- @ -|- diak-stuttgart.de

Post:
Diakonie-Klinikum Stuttgart
GF – Beschwerdemanagement
Rosenbergstr. 38
70176 Stuttgart

Patientenfürsprecher

Patientenfürsprecher agieren als unparteiliche und unabhängige Schnittstelle zwischen Patient und Krankenhaus. Sie nehmen Anliegen und Bedürfnisse von Patienten auf und vermitteln gegenüber dem Krankenhaus. Patientenfürsprecher sind nicht weisungsgebunden und zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Der Patientenfürsprecher des Diakonie-Klinikums ergänzt das Beschwerdemanagement. Er steht Ihnen als Vertrauensperson zur Seite, wenn Sie und Ihre Angehörigen Unterstützung in schwierigen oder kritischen Situationen benötigen. Er bietet keine medizinische oder pflegerische Beratung an, kann Sie jedoch über Ihre Rechte informieren. Unser Patientenfürsprecher übt seine Tätigkeit ehrenamtlich und unabhängig von der Krankenhausleitung sowie den Mitarbeitenden des Diakonie-Klinikums aus. Alle Informationen, die an ihn herangetragen werden, behandelt er vertraulich. Der Patientenfürsprecher unterliegt der Schweigepflicht, von der nur Sie als Patient oder Patien-tin ihn entbinden können.

Bei Bedarf und auf Ihren Wunsch hin vermittelt er an verantwortliche Personen oder Einrichtungen im Krankenhaus, wie das Beschwerdemanagement, den Sozialdienst oder die Krankenhausseelsorge.

Erreichbarkeit des Patientenfürsprechers:

Josef Pollakowski
ehrenamtlicher Patientenfürsprecher

Sprechstunde: Mittwoch, 13.30 – 15.30 Uhr

E-Mail: patientenfuersprecher@diak-stuttgart.de

Wenn Sie einen Gesprächstermin vereinbaren möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail oder vereinbaren Sie im Krankenhaus per Formular einen Termin.

Kontakt

Diakonie-Klinikum Stuttgart
Beschwerdemanagement

Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart

Telefon: 0711 991-1004 (werktags)
Telefax: 0711 991-1005

lobundtadel -|- @ -|- diak-stuttgart.de