Duales Studium "Medizinische Informatik"

Duales Studium Medizinische Informatik

Als Partnerunternehmen der Dualen Hochschule Heidenheim und Karlsruhe bietet das Diakonie-Klinikum Stuttgart Ausbildungsplätze im Rahmen des Studienganges Medizinische Informatik an.

Wachstumsbranche Gesundheit

Die Gesundheitsbranche ist eine der Wachstumsbranchen der kommenden Jahrzehnte. Aufgrund des medizinisch-technischen Fortschritts und der demografischen Entwicklung wird mit Wachstumsraten von fünf bis sieben Prozent pro Jahr gerechnet. Bereits heute werden im Gesundheitssektor in Deutschland rund 250 Milliarden Euro erwirtschaftet. Innerhalb des Gesundheitswesens sind mehr als 4,2 Millionen Menschen beschäftigt, das sind etwa 13 Prozent aller Erwerbstätigen.

Studieninhalte

Die Grundlagen in diesem Informatikstudium sind unter anderem Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Rechnertechnik, Informatik, Praktische Datenverarbeitung, Programmieren / Software-Engineering, Signale und Systeme, Datenbanken, Kommunikations- und Netztechnik, Netzmanagement, Web-Engineering, Betriebssysteme, Verteilte Systeme, Projektmanagement sowie Datenschutz und Datensicherheit. Zusätzlich werden in der Studienrichtung Medizinische Informatik folgende spezifischen Module angeboten: Medizinisches Grundwissen, Medizinische Informatik, Grundlagen des Informationsmanagements, Medizinisches Informationsmanagement, Ausgewählte Kapitel der IT sowie zusätzlich im Rahmen des Kernmoduls Computergrafik/Bildverarbeitung die Medizinische Bildverarbeitung.

Diese Studienrichtung bildet IT-Fachkräfte aus, die im medizinischen Umfeld tätig sind. Ihnen kommt eine Schnittstellenfunktion zwischen technischem, betriebswirtschaftlichem und medizinischem Personal zu.

Weitere Informationen zum Studium erhalten Sie auf der Seite der DHBW Heidenheim und der DHBW Karlsruhe.

Voraussetzungen für das Duale Studium:

    • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (mit Eignungsprüfung) oder berufliche Qualifikation (mit Eignungsprüfung)
    • Ausbildungsvertrag mit dem Diakonie-Klinikum Stuttgart

    Ausbildungsbeginn

    • Jährlich am 1. Oktober

    Ausbildungsdauer

    • 3 Studienjahre

    Theoretische und praktische Ausbildung

      • Studienphase mit Modul-Prüfungen
      • Theoriesemester und Praxisphasen von je 12 Wochen

      Ausbildungsvergütung

      nach TVAöD-BBiG ab 1. Februar 2017:

      • im ersten Ausbildungsjahr 918,26 €
      • im zweiten Ausbildungsjahr 968,20 €
      • im dritten Ausbildungsjahr 1014,02 €
      • 29 Tage Urlaub, 90 % Jahressonderzahlung

      Abschluss

      • Bachelor of Science (B.Sc.)

      Tätigkeit nach der Ausbildung

      Die beruflichen Einsatzschwerpunkte liegen vor allem im Bereich der IT (oder EDV) an Kliniken. Systemplanung, -auswahl, -integration -wartung und Entwicklung von Informationssystemen gehören zum Tätigkeitsspektrum, wobei den Absolventen vor allem eine Schnittstellenfunktion zwischen technischem, medizinischem und pflegerischen Personal zukommt. Häufige Einsatzgebiete sind Projektdurchführung, -management und später Projektleitung zur Einführung von Software. Im medizinischen- bzw. klinischen Bereich ist weiterhin ein Einsatz möglich als Datenbankspezialist, Informationsvermittler sowie Vertrieb und Marketing.

      Informationen und Bewerbung

      Diakonie-Klinikum Stuttgart
      IT-Abteilung, Leiter
      Friedhelm Brinkmann

      Rosenbergstr. 40
      70176 Stuttgart
      Telefon: 0711 991-4250
      E-Mail: brinkmann -|- @ -|- diak-stuttgart.de

      Informationen und Bewerbung

      Diakonie-Klinikum Stuttgart
      IT-Abteilung, Leiter
      Friedhelm Brinkmann

      Rosenbergstr. 40
      70176 Stuttgart
      Telefon: 0711 991-4250

      brinkmann -|- @ -|- diak-stuttgart.de

      Die Plätze für das Studienjahr 2019 sind bereits belegt.

      Partnerlogo der Dualen Hochschule Baden-Württemberg
      DHBW
      Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement hält Sie mit attraktiven Angeboten fit für Beruf und Alltag. Denn bei uns zählt nicht nur die Gesundheit unserer Patienten, sondern auch die unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.